KINDER:

In Nepal und Indien gibt es zwar Schulpflicht, doch oft scheitert der Schulbesuch an fehlenden finanziellen Mitteln der Familie des Kindes. Schulgeld, Bücher und Schulkleidung müssen gezahlt werden. Liegt eine Schule entfernt vom Wohnort, kommen noch Essensgeld, Fahrgeld und Übernachtungskosten dazu. Sind die Jugendlichen schon in der Berufsausbildung, verdienen sie kein Geld, sondern müssen oft sogar Lehrgeld zahlen. Mit Übernahme einer Patenschaft ermöglichen Sie dem Kind oder Jugendlichen, überhaupt oder auf eine bessere Schule zu gehen und eine Berufsausbildung zu machen und damit in Zukunft auf eigenen Füssen zu stehen.

 


ALTE MENSCHEN:

Für alte mittellose Menschen ist das Leben in diesen Ländern sehr schwierig. Es gibt keine gesetzliche Krankenversicherung, Altersvorsorge oder andere soziale Absicherungen. In der Regel erfolgt die Absicherung im Alter durch die Familie. Ist aber keine Familie vorhanden, die diese Aufgabe übernehmen kann, sind die alten Menschen auf sich alleine gestellt. Oft krank, ohne Ausbildung und nicht mehr fähig zu arbeiten, haben sie kein Geld, um Lebensunterhalt und Medizin oder Arztbesuche zahlen zu können. Mit einer Patenschaft für einen alten Menschen stellen Sie sicher, dass diese Grundbedürfnisse gedeckt sind und die alten Menschen nicht mehr auf Almosen angewiesen sind.

Patenschaften für Kinder und alte Menschen können mit einem Betrag
ab 25 Euro/Monat
übernommen werden. Kinder und Erwachsene in einem Kloster sind mit 15 Euro/Monat bereits grundlegend versorgt.

Ich möchte mehr Informationen / ich möchte Pate werden»

Ich möchte spenden

Sicher spenden über PayPal: